Versorgung

Töpfen

Eine Agapanthus ist eine echte Sonnenliebhaber und besonders geeignet als Kübelpflanze für auf der Terrasse oder auf dem Balkon.
Pflanzen Sie die Agapanthus in einem 4 Liter Topf oder größer mit einer Bodenmischung von Topferde und 10% Sand, Maurer- oder Flusssand, wohl zuerst gut ausspülen wegen des Salzes. Das Sand sorgt für eine gute Drainierung. Achten Sie wohl darauf, dass im Topfboden ein Loch ist, sodass das überflüssige Wasser wegströmen kann. Eine Agapanthus mag nämlich keine „nasse Füße“.

Stellen Sie die Pflanze im Frühjahr draußen in einer sonnigen Stelle. Wenn Nachtfrost erwartet wird, schützen Sie die Pflanze mal mit Tuch, Blasenplastik oder einer Jute Sack.
Geben Sie der Pflanze in der Wachsperiode vom April bis zum September regelmäßig Wasser auf die Erde en im Mai und August einmal ein bisschen Dünger.Im Verhältnis 7.14.28.
Zu viel Stickstoff gibt einen zu üppigen Blattwuchs und das geht auf Kosten der Blüte.
Von Oktober Schutz vor regen.


 

Frost

Nach der Blüte können Sie die Pflanze draußen stehen lassen bis zum Frost, denn die Schmucklilien sind nicht Winterhart. Temperaturen niedriger als -5°C können für die Pflanze fatal sein. Sie können die pflanze beispielsweise in der Scheune oder im Keller aufbewahren (Temperatur maximal 8°C).
Haben Sie die Agapanthus in der Rabatte gepflanzt, dann können Sie die Pflanze nicht drinnen stellen. Sie werden die Pflanze dann bis zum April schützen müssen mit einer dicken Schicht Blätter oder Stroh mit einer Schicht Plastik dazwischen.
Sie brauchen im Winter kein Wasser, die Pflanze ist nämlich in Winterschlaf.
Wir wünschen Ihnen viel Freude an Ihrer Agapanthus.